Ergebnisse

Am 2. Kampftag der Verbandsliga kämpften die Frauen in Lippetal und die Männer in Siegen. Leider musste sich beide DSC-Teams zweimal geschlagen geben.
Die Männer verloren gegen den Tabellenführer JG Ibbenbüren trotz spannender Einzelkämpfe deutlich mit 1:9. Für den Ehrenpunkt sorgte Stefan Schröder. Gegen Gastgeber JV Siegerland musste das DSC-Team verletzungsbedingt erneut umgestellt werden. Leider gab es hier eine knappe 4:6-Niederlage, bei der Stefan Peters und Benedikt Werner zweimal punkten konnten.
Die Frauen mussten sich gegen TV Mesum mit 3:7 geschlagen geben. Dabei punkteten Eva Strack einmal und Isabell Thal zweimal. Noch knapper war die 4:6-Niederlage gegen Gastgeber 1. SC Lippetal. Hier sorgten Patricia Rendel, Isabell Thal, Kristin Sielhorst und Eva Strack für die DSC-Siege.
Fotos findet ihr in der Bildergalerie, alle Verbandsliga-Ergebnisse und die Tabellen auf der NWJV-Homepage. Details zu den Kämpfen und weitere Fotos folgen morgen.

Bei der Gürtelprüfung vor den Sommerferien zeigten 13 DSC-Judoka am Freitag ihr Können. Alle bestanden die Prüfung, z.T. mit sehr guten Leistungen, und tragen nun die folgend genannten Gürtelfarben.
weiß-gelb: Lina Madlen Bai Bernert, Leon Both, Luis Henrique, Daniel Zwetzig, Michael Krebs
gelb: Yannik Balzer, Sophia Gieseler, Alexander Christian Hauck, Lisa Marie Kullik
gelb-orange: Luca Schertz
orange-grün: Jonathan van Doesburg
grün: Pia Ciupzyk
blau Nele Rothhammer

Das Finale des Westfalen-Cups U15 gegen den Kreis Recklinghausen war wie in den Vorjahren äußerst spannend. Dabei siegte das Team unseres Kreises Bochum/Ennepe knapp mit 9:7 und verteidigte damit erfolgreich den Titel. So wird der Westfalen-Cup U15 auch 2018 wieder im Kreis Bo/En stattfinden, voraussichtlich wieder durch uns in der Sporthalle Im Sportpark ausgerichtet.

Wir danken alle Mitarbeiter/innen der Ausrichtung. Einige Fotos findet ihr in der Bildergalerie.

Zurzeit läuft in der Sporthalle Im Sportpark der Westfalen-Cup 15. Die U15-Auswahlmannschaften aus 9 der 15 westfälischen Kreise ließen sich schon beim Einlauf feiern und liefern sich zurzeit spannende Begegnungen. Dabei ist das Projekt Titelverteidigung für das Team des Kreises Bochum/Ennepe, in dem u.a. die DSC-Judoka Lene Wasko und Philipp Madej kämpfen, auf einem guten Weg. Die 3 Poolkämpfe und das Halbfinale wurden deutlich gewonnen. Nun steht das Team Bo/En unter Boxringbeleuchtung im Finale dem Dauerrivalen Kreis Recklinghausen gegenüber und versucht, den Titel erfolgreich zu verteidigen.

Zahlreiche Nachwuchsjudoka tummelten sich beim KET U10/U13 der Kreise Bochum / Ennepe und Recklinghausen in der Sporthalle Im Sportpark. Unter ihnen belegten in der U10 Carla Martin mit 2 Siegen und 1 Niederlage und David Domeinsky mit 3 Siegen Platz 1, Lina Marie Kullik mit 1 Sieg und 2 Niederlagen Platz 3 sowie in der U13 Pia Ciupczyk mit 2 Siegen und 1 Niederlage und Quirin Dietz mit 1 Niederlage Platz 2 und Alexander Hauck mit 3 Niederlagen Platz 3.
Zudem durfte das U12-Team die Urkunden für den 4. Platz in der Kreisliga (Wusthoff-Cup) 2017 in Empfang nehmen.
Unter den Verlinkungen und auf der Homepage DSC-Jugend findet ihr Fotos und Filme von Volker Dietz-Schmitz und in der Bildergalerie weitere Fotos von Jan Neß zum KET und zur Kreisliga-Ehrung.

Beim traditionellen Amazonenturnier (BET für Mädchen und Frauen) in Holzwickede waren einige DSC-Kämpferinnen aktiv und erfolgreich.
In der U13 erreichte Pia Ciupzcyk (-36 kg) mit 2 Siegen und 1 Niederlage den 1. Platz.
In der U15 kämpften Lene Wasko (-52 kg) und Carolin Hillebrand (+63 kg). Lene gewann 2 ihrer 3 Kämpfe und belegte Platz 2, Carolin verlor leider ihre beiden Kämpfe und belegte somit Platz 3.
In der U18 traten Nele Rothhammer(-52 kg), Gina Göricke (-57 kg) und Christin Hillebrand (-70 kg) an. Nele verlor leider beim "best of three" ihre Kämpfe und belegte Platz 2. Gina kämpfte in ihren ersten Einzelkampf und hielt sich wacker. Leider musste sie sich in ihren beiden Kämpfen geschlagen und mit Platz 5 zufrieden geben. Christin konnte nach ihrer Auftaktniederlage dreimal souverän gewinnen und erkämpfte sich so Platz 2.
Bei den Frauen belegten die DSC-Mannschaftskämpferinnen Eva Strack (-78 kg) mit 2 Siegen Platz 1, Katharina Schmidt (+78 kg) mit 1 Sieg und 1 Niederlage Platz 2 und Maike Gruchot (-70 kg) und Svenja  Przigoda (+78 kg) mit 2 Niederlagen Platz 3.

Beim Heimkampf zum Auftakt der Verbandsliga Frauen erkämpfte sich das DSC-Team gegen den Lüner SV einen deutlichen 7:3-Sieg. Für die DSC-Punkte sorgten Isabell Thal, Patricia Rendel und Eva Strack (jeweils 2) sowie Maike Grochot (1). Leider gab es in der zweiten Begegnung gegen das Judoteam Ostwestfalen eine 0:10-Niederlage. Erste Fotos sind in der Bildergalerie zu sehen, alle Ergebnisse und die Tabelle sowie in Kürze die Wettkampflisten auf der NWJV-Homepage.

Die Ruhr Games starteten heute in Hamm mit den Einzelkämpfen der Frauen U18. Leider musste sich DSC-Kämpferin Christin Hillebrand -70 kg zweimal geschlagen und mit Platz 7 zufrieden geben. Auch Mannschaftskollegin Svenja Przigoda aus Höntrop belegte +70 kg Platz 7.

Anfang des Jahres hatte das Männer-Team des DSC Wanne-Eickel - Judo e.V. in der Relegationsrunde den Aufstieg von der Landesliga in die Verbandsliga Westfalen geschafft. Neben dem Ligawechsel gab es auch noch eine gravierende Änderung in den Mannschaftskämpfen, die seit diesem Jahr statt in einem Durchgang mit 7 Gewichtsklassen in zwei Durchgängen mit 5 Gewichtsklassen und Wechselmöglichkeiten zwischen den Durchgängen durchgeführt werden.
Zum ersten Kampftag in der Verbandsliga Westfalen Männer fuhr das DSC-Team nun am Sonntag, den 11.06.2017, mit einem großen Aufgebot und hoch motiviert nach Iserlohn. Gegen JST Herten und Gastgeber TuS Iserlohn waren spannende Mannschaftsbegegnungen zu erwarten, die es letztlich auch wurden.
In der ersten Runde der Auftaktbegegnung gegen Herten sorgten Siege der DSC-Judoka Stefan Peters (-66 kg) und Benedikt Werner (+90 kg) sowie umkämpfte Niederlagen von Julian Kreysler (-73 kg), Frank Foutou (-81 kg) nach deutlicher Führung und Jens Kaßubeck für einen knappen 2:3-Zwischenstand. Leider brachte die kleine Mannschaftsumstellung im zweiten Durchgang nicht die erhoffte Wende. Nur Patryk Szatan (-66 kg) konnte punkten, während Stefan Peters (-73 kg), Frank Foutou (-81 kg), Benedikt Werner (+90 kg) und Jens Kaßubeck (-90 kg) sich geschlagen geben mussten. So hieß es am Ende etwas zu deutlich 3:7 / 30:64 für Herten.
Besser lief es gegen Iserlohn. Siege der DSC-Judoka Stefan Peters (-66 kg), Benedikt Werner (+90 kg) und Jens Kaßubeck (-90 kg) sowie Niederlagen von Julian Kreysler (-73 kg) und Frank Foutou (-81 kg) sorgten für einen 3:2-Halbzeitführung. Auch im zweiten Durchgang konnten die genannten DSC-Judoka und zudem Julian Kreysler (-73 kg) punkten. Nur Frank Foutou musste sich trotz starker Gegenwehr erneut geschlagen geben. Ein deutlicher 7:3-Sieg gegen Iserlohn und damit die ersten Verbandsliga-Punkte waren die Ausbeute des ersten Kampftages.
Die Tabelle, alle Ergebnisse und Wettkampflisten des ersten Verbandsliga-Kampftages sind auf der NWJV-Homepage zu sehen, zahlreiche Fotos von Claudia in der Bildergalerie.

DSC-Judoka Manuel Neumann kam beim 3. Kampftag der 1. Bundesliga im Team der SUA Witten zum Einsatz. In Potsdam musste er sich leider gegen Erik Abramov geschlagen geben. Die SUA Witten erkämpfte sich gegen UJKC Potsdam ein 7:7-Unentschieden.

   

Facebook  

   

Termine  

   

DJB-Vereins-Zertifikat  

   
© DSC-Judo.de