Ergebnisse

9 DSC-Judoka zeigten bei der letzten Gürtelprüfung des Jahres ihr Können. Alle bestanden die Prüfungen und tragen nun die folgend genannten Gürtelfarben.
weiß-gelb: Joel Elias Böse, Suheyla Türkyilmaz
gelb: Lukas Schmidt, Artur Kasoian
gelb-orange: Petrik Höhn, Daniel Zwetzig, Artem Kasoian
orange: Birol Seyhan Ceylan
blau: Merit Eckert

Zum Jahresende wurden heute traditionell die DSC-Judoka, die 2018 gekämpft haben, geehrt. Die Vereinsbestenliste findet ihr unter weiterlesen, Fotos in der Bildergalerie dieser Homepage und auch der Homepage von Volker Dietz.

Mit einem 6:4-Sieg gegen den Tabellenführer und Bezirksliga-Meister JC Pelkum-Herringen beendete die Männermannschaft eine tolle Mannschaftssaison. Thorben Sauer (-66 kg), Tim Joswig (-73 kg), Felix Landmann (-81 kg) und Stefan Domeinski (+90 kg) trugen jeweils einen Sieg und Stefan Schröder zwei Siege zum Mannschaftserfolg bei. Fotos findet ihr in der Bildergalerie, alle Ergebnisse, Wettkampflisten und die Tabelle auf der NWJV-Homepage.

Beim 4. Internationalen Sparkassen Adler Cup U15 in Frankfurt erkämpfte sich Lene Wasko -57 kg Platz 2. Mit einem Freilos und Ippon-Siegen gegen Kämpferinnen aus Wiesbaden, Tschechien und Griechenland zog sie ins Finale ein. Hier musste sich Lene gegen eine hollandische Gegnerin geschlagen geben.

In Bottrop erkämpfte sich das DSC-Team beim vierten und letzten Kampftag der Verbandsliga Frauen ein 5:5/50:50-Untentschieden gegen JC Kolping Bocholt und einen 7:3/70:30-Sieg gegen Gastgeber JC 66 Bottrop. Für die Punkte sorgten Nina Koch (4 Siege), Isabell Lipka, Kristin Sielhorst und Nele Rothhammer (je 2 Siege) sowie Patricia Rendel und Isabell Thal (je 1 Sieg).
Damit schließt das DSC-Team die erfolgreiche Verbandsliga-Saison mit dem 2. Tabellenplatz ab.
Die Ergebnisse, Wettkampflisten und Tabelle findet ihr auf der NWJV-Homepage, Fotos des 4. Kampftages hier.

Angesichts des parallel stattfindenden Abschlusses der Verbandsliga fuhr nur ein sehr kleines DSC-Team von Leichtgewichten zum 3. Kampftag der Bezirksliga Männer nach Wetter. Dieses schlug sich achtbar, musste aber mit 2:8/20:80 gegen TV Schmallenberg und 1:9/10:90 gegen JC Samurai Schwelm zwei hohe Niederlagen einstecken. Für die DSC-Punkte sorgten Michel Kortmann (2) und Felix Landmann.
Fotos findet ihr in der Bildergalerie, die Ergebnisse und Tabelle sowie in Kürze die Wettkampflisten auf der NWJV-Homepage.
Der vierte und letzte Kampftag der Bezirksliga gegen JC Pelkum Herringen findet am 01.12.2018 (Sa.) in Lünen statt (Abfahrt 14.00 Uhr).

Beim vierten und letzten Kampftag der Verbandsliga Männer erreichte das DSC-Team ein 5:5/50:50-Unentschieden gegen Kentai Bochum und eine knappe 4:6/40:60-Niederlage gegen den Gastgeber TV 1875 Paderborn. Dabei kamen alle mitgereisten DSC-Kämpfer zum Einsatz. Für die Punkte sorgten Stefan Peters (4 Siege), Benedikt Werner (2 Siege), Julian Kreysler, Timo Rutkowski und Kai Gollan (je 1 Sieg).
In der Abschlusstabelle belegt das DSC-Team nach dieser guten Saison Platz 3 und verpasst damit knapp den Aufstieg in die Oberliga.
Alle Ergebnisse und Wettkampflisten sowie die Tabelle der Verbandsliga Männer findet ihr auf der NWJV-Homepage.

Hochkarätig besetzt war das Bundesoffene Turnier U17m in der Sporthalle Im Sportpark. Unter den Augen der Bundestrainer Bruno Tsafack und Olaf Schmidt lieferten sich die ambitionierten Nachwuchsathleten aus ganz Deutschland spannende Kämpfe.
DSC-Judoka Philip Madej, einer der jüngsten und leichtesten Kämpfer der besonders stark besetzten Gewichtsklasse -55 kg, konnte nach einem Freilos seinen Kampf in der 2. Hauptrunde vorzeitig gewinnen. Leider musste er sich im nächsten Kampf geschlagen geben. Da sein Gegner das Viertelfinale verlor, blieb Philip die Teilnahme an der Trostrunde verwehrt.
Obwohl kein NRW-Judoka einen Titel gewinnen konnte, ging die Verbandswertung an den NWJV und die Vereinswertung mit JC 66 Bottrop an einen NRW-Verein.
Vielen Dank den vielen ehrenamtlichen Vereinsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern für das große Engagement bei der  Ausrichtung des BoT U17m.

Lene Wasko und Carolin Hillebrand, die beide zeitgleich beim Bundesoffenen Turnier U17w in Holzwickede kämpften, schieden nach jeweils 2 Niederlagen leider vorzeitig aus.
Die Ergebnisse und Wettkampflisten der beiden Bundesoffenen Turniere U17 findet ihr auf der NWJV-Homepage, einige Fotos in der Bildergalerie.

Auch am 16. Herner St. Martini-Lauf nahmen einige DSC-Judoka, alle im Namen ihrer Schule, teil. Tim Joswig und Volker Gößling absolvierten erfolgreich den 10km-Hauptlauf in 59:34 bzw. 59:20. Alle Ergebnisse des Martini-Laufs sind bei Mika Timing unter http://herne-citylauf.r.mikatiming.de/2018/ nachzulesen.

Sophia Gieseler (-28 kg) und Carla Martin (-40 kg) hatten sich durch Platzierungen bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften für die Westfalen Einzelmeisterschaft U13 qualifiziert. Auch bei der höchsten Meisterschaft dieser Altersklasse, die heute in Bielefeld stattfand, erreichten sie einen Medaillen-Platz. Beide belegten in ihrer Gewichtsklasse Platz 3, Sarah mit 1 Sieg und 2 Niederlagen, Sophie trotz 3 Niederlagen. Fotos findet ihr in der Bildergalerie.

   

Facebook  

   

Termine  

   

DJB-Vereins-Zertifikat  

   
© DSC-Judo.de