Der Judo-Nachwuchs aus ganz Deutschland kämpft gerade beim Bundesoffenen Turnier U17 m/w in der Sporthalle Königstraße, als Sichtung für den Nationalkader U18 2022 beobachtet von Bundestrainerin Sandra Klinger.
In der mit 54 Teilnehmern extrem vollen und sehr stark besetzten Gewichtsklasse -66 kg siegte Manuel Gößling gegen Alexander Babendererde aus Osnabrück und Tim Hinzmann aus Schwerin vorzeitig. Im Achtelfinale musste er sich gegen Lucas Mayr aus Karlsruhe geschlagen geben. Da sein Gegner das Viertelfinale gegen den späteren Turniersieger Louis Hüpenbecker aus Potsdam verlor und damit den Poolsieg verpasste, bekam Manuel leider keine Trostrundenchance. Mit seinem 3 Kämpfen und 2 Siegen kann Manuel sehr zufrieden sein.
Felix Kretke (KSV) verlor -55 kg seinen Auftaktkampf gegen Nils Thiemann aus Schwetzingen. Da dieser das Viertelfinale verlor, schied Felix leider vorzeitig aus.
Alle Ergebnisse, Listen und Fotos von der Siegerehrung findet ihr auf der NWJV-Homepage, Fotos vom BoT U17 m/w u.a. in der Bildergalerie.

An dieser Stelle möchte ich schon einmal allen DSC-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern danken, die durch ihren Einsatz beim Aufbau gestern sowie heute am langen Wettkampftag und gleich beim Abbau für einen reibungslosen Ablauf und eine gute Ausrichtung sorgen.

   

DJB-Vereins-Zertifikat  

   

Facebook  

   

Termine  

   
   
© DSC-Judo.de