Hochkarätig besetzt war das Bundesoffene Turnier U17m in der Sporthalle Im Sportpark. Unter den Augen der Bundestrainer Bruno Tsafack und Olaf Schmidt lieferten sich die ambitionierten Nachwuchsathleten aus ganz Deutschland spannende Kämpfe.
DSC-Judoka Philip Madej, einer der jüngsten und leichtesten Kämpfer der besonders stark besetzten Gewichtsklasse -55 kg, konnte nach einem Freilos seinen Kampf in der 2. Hauptrunde vorzeitig gewinnen. Leider musste er sich im nächsten Kampf geschlagen geben. Da sein Gegner das Viertelfinale verlor, blieb Philip die Teilnahme an der Trostrunde verwehrt.
Obwohl kein NRW-Judoka einen Titel gewinnen konnte, ging die Verbandswertung an den NWJV und die Vereinswertung mit JC 66 Bottrop an einen NRW-Verein.
Vielen Dank den vielen ehrenamtlichen Vereinsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern für das große Engagement bei der  Ausrichtung des BoT U17m.

Lene Wasko und Carolin Hillebrand, die beide zeitgleich beim Bundesoffenen Turnier U17w in Holzwickede kämpften, schieden nach jeweils 2 Niederlagen leider vorzeitig aus.
Die Ergebnisse und Wettkampflisten der beiden Bundesoffenen Turniere U17 findet ihr auf der NWJV-Homepage, einige Fotos in der Bildergalerie.

   

Facebook  

   

Termine  

   
   

DJB-Vereins-Zertifikat  

   
© DSC-Judo.de