Bei den heutigen Kreiseinzelmeisterschaften der männlichen und weiblichen U14 in Hattingen gingen die 6 DSC-Judoka Steven Eschert (-34 kg), Moritz Nickel (-40 kg), Kai Gollan (-50 kg), Vivienne Vetter (-44 kg), Isabella Zeiß (-57 kg) und Celina Dattenberg (+63 kg) an den Start.
Hier konnte Moritz in seinem ersten Kampf gegen den späteren Turniersieger nichts ausrichten, legte in seinem zweiten Kampf den Schalter um, kämpfte unheimlich stark im Boden und siegte letztlich mit Haltegriff. Im Kampf um Platz 3 hielt Moritz zunächst gut mit, verlor aber letztlich unglücklich und auch unnötig und wurde Fünfter.
Steven trat in seiner Gewichtsklasse mit wenigen Gramm Übergewicht an. In nahezu jedem seiner 4 Kämpfe wirkten die körperlichen Verhältnisse wie „David gegen Goliath“. Obwohl er jeden Kampf mit vollem Einsatz kämpfte, konnte aber körperlich meist nichts ausrichten. Bärenstark trat er seinen dritten Kampf an, in dem er durch tolle Ansätze, die durch Blocken seines Gegners nicht zu direktem Erfolg führten, mittelbar über Strafen für diese gegnerische Passivität siegreich war. Durch dieses Engagement wurde Steven Dritter.
Ebenfalls die Bronzemedaille holten Kai und Isabella. Beide mussten sich zweimal zum Teil überraschend geschlagen geben. Kai war anschließend durch einen Konter und eine Hüfttechnik noch zweimal siegreich.
Sieglos blieben Celina, die wieder einmal nur ihre langjährige Rivalin als Gegnerin hatte und daher die Silbermedaille holte, und Vivienne, die in ihrem ersten Einzelwettkampf ein paar Erfahrungen sammeln durfte.
Allen Qualifizierten herzlichen Glückwunsch und viel Glück und Erfolg für die Bezirkseinzelmeisterschaftender U14 am kommenden Sonntag in Kamen. Fotos der KEM U14 findet ihr in der Bildergalerie.

   

DJB-Vereins-Zertifikat  

   

Termine  

   
   
© DSC-Judo.de