Ergebnisse

Einen souveränen 8:2/80:20-Sieg gegen TV Salzkotten und damit Tabellenplatz 2 erkämpften sich die Frauen auf eigener Matte beim 2. Verbandsliga-Kampftag. Isabell Thal, Nina Koch und Isabell Lipka steuerten jeweils 2 Siege, Patricia Rendel und Christin Hillebrand einen Sieg zum Erfolg des Teams bei. Meike Gruchot und Kristin Sielhorst mussten sich leider geschlagen geben. Die Wettkampfliste und die Tabelle findet ihr auf der NWJV-Homepage, Fotos von Heinz-Jürgen hier. Beim 3. Verbandsliga-Kampftag am 16.09.2018 muss das DSC-Team nach Rheine.

10 der 12 Kreise Westfalens, also aus den Bezirken Arnsberg, Detmold und Münster, kämpfen zurzeit beim Westfalen-Cup U15 in der Sporthalle Im Sportpark. Das Team des Kreises Bochum/Ennepe hat sich als Titelverteidiger mit 4 souveränen Vorrundensiegen in die Endrunde und durch einen souveränen Halbfinalsieg ins Finale gekämpft. In diesem gab es unter Boxringbeleuchtung - wie so oft - eine äußerst spannende Begegnung gegen den Kreis Recklinghausen und mit 9:7 erneut einen Sieg für das Team des Kreises Bochum/Ennepe.
In der erfolgreichen Kreisauswahl bo/En standen mit Lene Wasko, Fabian Gößling und Manuel Gößling 3 DSC-Judoka. Manuel gewann alle seine 5 Kämpfe vorzeitig.

In der Donnerstagsgruppe haben die Judoka mit besonderem Förderbedarf sich intensiv und lange auf die Prüfung vorbereitet. Nun haben Drei von ihnen diese erfolgreich abgelegt. Jan-Hendrik Schäfer und Nico Cyrus (7. Kyu) tragen nun den gelben und Markus Pauly den grünen Gürtel (3. Kyu).

Vom 14.-17. Juni 2018 fand in Glasgow (Schottland) in der Emirate Arena die Europameisterschaft der Veteranen (über 30-Jährige) statt. Gemeldet hatten sich dieses Jahr insgesamt 1031 Judoka (860 Männer und 171 Frauen) aus 35 Ländern, und damit stand auch fest, dass alle Alters- und Gewichtsklassen gut und international besetzt sein werden.
Insgesamt hatte der Deutsche Judobund e.V. 69 Männer und 25 Frauen für diese Veranstaltung  gemeldet. Vom Halterner Judo Club 1966 e.V. nahm Thomas Schmeling, der wie einige andere ältere Judoka häufig bei uns trainiert, teil.

Auch den Frauen gelang mit einem 5:5-Unentschieden gegen Kentai Bochum und einem 7:3-Sieg gegen Gastgeber DJK Adler 07 Bottrop ein äußerst gelungener Einstieg in die Verbandsliga 2018 und Tabellenplatz 2. Für die Punkte des DSC-Teams sorgten Wiedereinsteigerin Nina Koch und Youngster Nele Rothhammer (beide je 4) sowie Isabell Lipka (3) und Kristin Sielhorst (1), unterstützt durch Isabell Thal, Christin Hillebrand, Meike Gruchot und Patricia Rendel sowie Leah Rutkowski, Eva Strack, Hannah Dißelbeck, Larissa Stange, Svenka Przigoda und Alina Hensel. Fotos findet ihr in der Bildergalerie, die Wettkampflisten und Tabelle des 1. Kampftags der Verbandsliga Frauen auf der NWJV-Homepage. Am 01.07.2018 ist das DSC-Team in der Sporthalle Königstraße Gastgeber beim 2. Kampftag.

Mit einem 7:3-Sieg gegen TuS Iserlohn und einem 5:5-Unentschieden gegen Gastgeber JST Herten gelang den Männern ein toller Einstieg in die Verbandsliga 2018. Für die Punkte des DSC-Teams sorgten Julian Kreysler (4), Benedikt Werner (3), Stefan Peters (2), Kai Gollan (2) und Timo Rutkowski (1), unterstützt durch Thorben Sauer, Eike Liese, Stefan Schröder, Tim Joswig, Jens Kaßubeck, Dirk Liese und  Carsten Gieseler. Zahlreiche Fotos findet ihr in der Bildergalerie, die Tabelle und Wettkampflisten in Kürze auf der NWJV-Homepage.
Der 2. Kampftag der Verbandsliga Männer findet am 01.07.2018 in Dortmund statt (Abfahrt 12.00 Uhr).

Heute gingen Philip Madej, Manuel Gößling und Lene Wasko beim Landesoffenen Turnier U15 in Essen an den Start. Philip und Manuel kämpften in der mit 25 Teilnehmern quantitativ und auch qualifiziert stärksten Gewichtklassen -50 kg.
Seinen Auftaktkampf gewann Philip nach einer Wazaari-Wertung mit anschließendem Haltegriffe souverän. Nach einer Niederlage in seinem zweiten Kampf stand er in der Trostrunde. Dort  siegte er in seinem dritten und vierten Kampf mit Ippon. Philips fünfte Begegnung über die volle Zeit konnte er ebenfalls mit einer Wazaari-Wertung für sich entscheiden. Beim Kampf um Bronze stand er Kjell Kämemrs von der SUA Witten gegenüber. Diese Begegnung zog sich bis in den Golden Score, in dem Philip leider verlor. Somit erzielte er angesichts des starken Teilnehmerfeldes einen guten 5. Platz.
Manuel konnte seinen Auftaktkampf ebenfalls mit einer Wazaari-Wertung mit anschließendem Haltegriff für sich entscheiden. Darauf folgten zwei weitere Ippon-Siege in der Hauptrunde. Im Halbfinale musste er sich leider gegen Tim Sippel von der SUA Witten geschlagen geben. Den Kampf um Bronze gegen Robert Henn vom Brühler Turnverein 1879 entschied Manuel im Golden Score durch Haltegriff für sich und erkämpfte sich damit Platz 3.
Lene ging in der Gewichtsklasse -57 kg an den Start. 
Ihren Auftaktkampf konnte sie ebenfalls gewinnen. Im Halbfinale unterlag sie der späteren Siegerin. Es folgte der Kampf um Platz 3, welchen Lene souverän für sich entscheiden konnte. Somit sichte sie sich ebenfalls Bronze.
(Bericht von Kristin Sielhorst)

Zum Abschluss der Bezirksliga U16 hatten die DSC-Jungen und -Mädchen einen Heimkampf in der Sporthalle Königstraße. Dabei erkämpften sich die Mädchen als Kampfgemeinschaft DSC Wanne-Eickel / Judoka Rauxel einen 6:4/60:40-Sieg gegen die KG Olsberg / Werl. Gegen die KG SUA Witten / 1. JJJC Hattingen gab es eine umkämpfte, aber klare 1:9/10:87-Niederlage. So schlossen die Mädchen der KG DSC / Rauxel die gute Bezirksliga-Saison 2018 punktgleich mit den Zweitplatziertem Team von Kentai Bochum auf dem 3. Platz ab.
Mit einer äußerst umkämpften, aber letztlich klaren 1:9/10:84-Niederlage gegen die SUA Witten starteten die Jungen in die Bezirksliga U16. Gegen Kentai Bochum gab es eine knappe 4:6/40:47-Niederlage. Abschließend trumpften die DSC-Jungen gegen Judoka Rauxel mit einem 9:1/90:7-Sieg auf und sicherten sich Platz 3 der Bezirksliga U16.
Damit qualifizierten sich sowohl die Mädchen als auch die Jungen für die Westdeutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaften U16 am 09.06.2018 in Mönchengladbach.
In den U16-Teams kämpften heute Pia Ciupczyk, Jenna Hid, Maria Eurich, merit Eckert, Lene Wasko, Franziska Will und Jana Koch sowie Fabian Gößling, Philip Madej, Manuel Gößling, Marc-Uwe Möllenkamp, Artem Amoiau und Jakob Cosack. Fotos des Bezirksliga-Kampftages findet ihr in der Bildergalerie.
Nach dem Bezirksliga-Heimkampf fuhren unsere beiden U16-Teams zum Bundesliga-Kampftag Bottrop : Hamburg und lassen dann den Abend in der Sporthalle Königstraße mit einer Werwolf-Nacht ausklingen.

Bei den Deutschen Meisterschaften Ü30 in Wiesbaden erkämpfte sich Thomas Schmeling in der Wettkampfklasse M5 -100 kg Platz 3. Einen ausführlichen Bericht zur DEM Ü30 von Thomas findet ihr unter weiterlesen.

Bei dem heutigen letzten Kampftag waren Kentai Bochum und SUA Witten die Gegner. Die erste Begegnung gegen Kentai Bochum konnten die Kampfgemeinschaft DSC Wanne-Eickel / Judoka Rauxel mit 7:5 Punkten gewinnen. Dabei sorgten Carla Martin, Anastasia Chernov, Quirin Dietz, Laura Krautscheid, Levi Dietz, Sophia Groendwold und David Domeinski für die Punkte. In der letzten Kreisliga-Begegnung unterlagen die KG DSC / Judoka Rauxel Gastgeber SUA Witten mit 4:7. Punkten konnten hier Carla Martin, Quirin Dietz, Laura Krautscheid und Joyce Reina. In der Staffel erreichten die mit 17 Runden den 3. Platz.
Durch die 20 Punkte für die gewonne Begegnung und die 2 Punkte für die Staffel erreichte das Team mit 22 Punkten den 2. Platz des 4. Kampftages. Insgesamt kommt die Kampfgemeinschaft DSC Wanne-Eickel / Judoka Rauxel auf 140 Punkte und Platz 3 der Abschlusstabelle der Kreisliga U12. Fotos und Videos des 4. Kreisliga-Kampftages findet ihr über die Homepage zur DSC-Judo-Jugend von Volker Dietz.

   

Facebook  

   

Termine  

   

DJB-Vereins-Zertifikat  

   
© DSC-Judo.de