Ergebnisse

Beim Judosafari-Wochenende haben die Kids neben den Aufgaben des Judosafari-Wettbewerbs auch die leichtathletischen Disziplinen des Sportabzeichens absolviert. Einige von ihnen haben dies auch im ersten Anlauf geschafft und hatten zudem bei der Schwimm-Aktion im LAGO bereits die Schwimmdisziplin des Sportabzeichens abgenommen bekommen. Daher dürfen wir den folgenden DSC-Judoka bereits zum bestandenen Sportabzeichen gratulieren: Chiara Schröer, Emelie Drees, Louis Woldt, Jannis Eckert, Nele Rothammer, Steven Eschert, Kristin Sielhorst, Antonia Heintz, Patricia Rendel, Hendric Theusen, Max Driller und Elena Betken.
Den folgend Genannten fehlt nur noch das Schwimmen: Celina Dattenberg, Philip Madej, Maxim Buchwald, Tim Petermann, Malte Popp, Lars Wemmer, Tim Joswig, Emre Can Özdarcin, Tristan Wagner, Elif Jaya, Lene Wasko und Vincent Vetter. Ihr könnt in jedem Hallen- oder Freibad zum Bademeister gehen und ihn bitten, euch beim Schwimmen für das Sportabzeichen zu beaufsichtigen und euch das Schwimmen auf einem Zettel mit Stempel zu bescheinigen. Also kümmert euch drum und gebt die Bescheinung beim Training ab.
Natürlich können diejenigen, die beim Judosafari-Wochenende die leichtathletischen Bedingungen des Sportabzeichens nicht auf Anhieb erfüllt haben, noch eifrig trainieren und das Sportabzeichen u.a. montags im Stadion Im Sportpark abnehmen lassen und die Bescheinigungen nachreichen.
Übrigens können sich auch Eltern am Sportabzeichen versuchen. Neben dem Erfolg für euch persönlich und ggf. Rabatten bei der Krankenkasse bringen uns als Verein eure Sportabzeichen vielleicht wieder in die Medaillenränge der Herner Vereinswertung 2012 zum Sportabzeichen.
Die Kinder des Jahrgangs 2005 und jünger haben beim Judosafari-Wochenende das Kinder-Sportabzeichen, das nur aus leichtathletischen Disziplinen besteht, absolviert. Deren Namen werden nachgereicht.
In Kürze werden auch die Ergebnisse des Judosafari-Wochenendes veröffentlicht und die Kinder entsprechend geehrt.

DSCF0337.JPG

Zu den heutigen Bezirksmeisterschaften der U14 in Kamen konnten sich vergangene Woche die DSC-Judoka Steven Eschert (-34 kg), Isabella Zeiß (-57 kg), Celina Dattenberg (+63 kg) und Kai Gollan (-50 kg) qualifizieren.
Während Steven und Isabella in ihren Gewichtsklassen mit 2 Niederlagen noch Lehrgeld zahlen mussten, lief es für die Routiniers Celina und Kai besser. So konnte Celina in einem recht kleinen 3er Teilnehmerfeld einen Kampf für sich entscheiden und wurde Zweite. Kai kam mit einer Niederlage in die Trostrunde und wurde mit insgesamt 3 Siegen Dritter.
Celina und Kai haben sich damit für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften qualifiziert, welche die höchste Qualifikationsebene dieser Altersklasse darstellt und in 2 Wochen im heimischen Wanne-Eickel stattfindet (Finale daheim :) ). Herzlichen Glückwunsch dazu!!
Die heutigen Ergebnisse ergeben den folgenden Stand der aktuellen und vereinsinternen Rangliste!

 

Mit einem 4:2 gegen PSV Duisburg fuhr das DSC-Team beim 2. Kampftag der Oberliga Frauen den 2. Saisonsieg ein und etablierte sich damit im Tabellenmittelfeld.
Durch unbesetzte Gewichtsklassen auf beiden Seiten stand es in der Mannschaftsbegegnung gegen PSV Duisburg nach 3 Gewichtklassen kampflos 2:1 für das DSC-Team. Dabei hatten Annika Schnur (-52 kg) und Josefina Engelmann (-57 kg) den Punkte bringenden "Diener" gemacht. Miriam Schubert (-70 kg) erkämpfte sich ein Unentschieden. Mit Wazaari sicher in Führung liegend wurde Larissa Stange (+78 kg) von ihrer wesentlich schweren Gegnerin doch noch "gefällt". Für die entscheidenden beiden Siegpunkte sorgten dann Routinee Andrea Wohlgemuth (-78 kg) und Milena Becker (-63 kg) mit einem Ippon nach 3 Sekunden.
Gegen den Ausrichter DJK Adler Bottrop gab es eine zu deutliche 1:6-Niederlage. Nach der Auftaktniederlage von Annika Schnur (-52 kg) sorgte Evergreen Isabell Lipka (-57 kg) zwar für den 1:1-Ausgleich. Doch leider verloren Josefina Engelamm (-70 kg), Larissa Stange (+78 kg), Andrea Wohlgemuth (-78 kg) und Milena Becker (-63 kg) ihre recht ausgeglichenen Kämpfe.
Unterstützt wurden die genannten Kämpferinnen von ihren Mannschaftskameradinnen Julia Blatt, Katharina Schmitz und Katharina Schmidt sowie Nadine, Barbara, Christel und Gereon.
Alle Ergebnisse und Wettkampflisten des 2. Kampftages der Oberliga Frauen sowie die Tabelle findet ihr in Kürze auf der NWJV-Homepage, Fotos in unserer Bildergalerie
Der nächste Kampftag der Oberliga Frauen findet am Samstag, den 09.06.2012, in Kempen statt (Abfahrt 13.00 Uhr).

Manuel Neumann kam beim Oberliga-Heimkampf der SUA Witten zweimal zum Einsatz. Er gewann beide Kämpfe mit Ippon, wohingegen das Wittener Team beide Mannschaftskämpfe verlor.

Die Ergebnisse vom Wochenende wurden in die vereinsinterne Rangliste eingearbeitet, so dass sich der Stand, wie hier verlinkt zu sehen, ergibt.

 

Bei den heutigen Kreiseinzelmeisterschaften der männlichen und weiblichen U14 in Hattingen gingen die 6 DSC-Judoka Steven Eschert (-34 kg), Moritz Nickel (-40 kg), Kai Gollan (-50 kg), Vivienne Vetter (-44 kg), Isabella Zeiß (-57 kg) und Celina Dattenberg (+63 kg) an den Start.
Hier konnte Moritz in seinem ersten Kampf gegen den späteren Turniersieger nichts ausrichten, legte in seinem zweiten Kampf den Schalter um, kämpfte unheimlich stark im Boden und siegte letztlich mit Haltegriff. Im Kampf um Platz 3 hielt Moritz zunächst gut mit, verlor aber letztlich unglücklich und auch unnötig und wurde Fünfter.
Steven trat in seiner Gewichtsklasse mit wenigen Gramm Übergewicht an. In nahezu jedem seiner 4 Kämpfe wirkten die körperlichen Verhältnisse wie „David gegen Goliath“. Obwohl er jeden Kampf mit vollem Einsatz kämpfte, konnte aber körperlich meist nichts ausrichten. Bärenstark trat er seinen dritten Kampf an, in dem er durch tolle Ansätze, die durch Blocken seines Gegners nicht zu direktem Erfolg führten, mittelbar über Strafen für diese gegnerische Passivität siegreich war. Durch dieses Engagement wurde Steven Dritter.
Ebenfalls die Bronzemedaille holten Kai und Isabella. Beide mussten sich zweimal zum Teil überraschend geschlagen geben. Kai war anschließend durch einen Konter und eine Hüfttechnik noch zweimal siegreich.
Sieglos blieben Celina, die wieder einmal nur ihre langjährige Rivalin als Gegnerin hatte und daher die Silbermedaille holte, und Vivienne, die in ihrem ersten Einzelwettkampf ein paar Erfahrungen sammeln durfte.
Allen Qualifizierten herzlichen Glückwunsch und viel Glück und Erfolg für die Bezirkseinzelmeisterschaftender U14 am kommenden Sonntag in Kamen. Fotos der KEM U14 findet ihr in der Bildergalerie.

DSC_0378.JPG

Mit einem knappen 8:7- und einem deutlichen 11:4-Mannschaftssieg gegen Kentai Bochum und die Kampfgemeinschaft Judoka Rauxel / Castroper TV beendete das U11-Team die Kreisligasaison am heutigen Samstag in Rauxel. Teamgeist am Mattenrand und tolle sportliche Einzelleistungen brachte das Team (leider nur) auf Platz 4 der Endtabelle (leider, weil im direkten Vergleich der Tabellenzweite und -dritte geschlagen wurden). Dies trübt aber keinesfalls die Stimmung und Freude über das gute Abschneiden der Eickler und Herner Kids, da von Saisonbeginn an ein stetiger Leistungszuwachs in allen judorelevanten Bereichen (Technik, Taktik, Fitness und Selbstbewusstsein auf der Matte) zu erkennen war!! Der Erfolg wurde im Anschluss an den Kampftag gebührend mit einem Eis bei Gianni gefeiert!
Die große Siegerehrung mit allen Mannschaften findet am Sonntag, den 01. Juli 2012, ab 14.00 Uhr in der Sporthalle Königstraße statt!Herzlichen Glückwunsch an die KIDS und ein herzliches Dankeschön an die ELTERN für die gute und nette Zusammenarbeit!
Beim letzten Kampftag unterstützten die folgenden DSC-Judoka das Herner Team: Jan Gollan, Maxim Buchwald, Tim Petermann, Emre Can Özdarcin, Philip Madej, Tristan Wagner, Cedric Hannig, Emrecan Horuz, Jannis Eckert, Tim Joswig, Conor Rühe, Celine Moczarski, Chiara Schöer, Elena Betken, Nele Rothhammer und Linda Bergmann. Fotos findet ihr in der Bildergalerie.

Robert Madej beim Staffelmarathon am 29-04-2012 in Düsseldorf.jpg

Beim heutigen RunnersPoint-Firmenlauf in und um die Schalker Arena lief Stefanie Gößling mit Jesus Moron in der Evonic-Firmenstaffel den Staffel-Halbmarathon. Sie absolvierte die 5000m in ca. 26 Minuten.
Bereis am 27.04.2012 gab Robert Madej beim Metro Group Marathon in Düsseldorf sein Lauf-Debüt in der Staffel seiner Firma (siehe Foto). Er lief die 10.000 m in 52:05 Minuten.

Mit einem Sieg beim landesoffenen Rhein-Ruhr-Pokal-Turnier der U17 in Duisburg erkämpfte sich Milena Becker in der Gewichtsklasse -63 kg den 5. Platz.

IMG_1072.JPG

 

Die junge DSC-Mannschaft fightete außerst engagiert beim Saisonauftakt der Oberliga Frauen in Brühl. In der ersten Mannschaftsbegegnung gegen das starke Team des Gastgebers Brühler TV gab es eine 2:5/20:50-Niederlage. Dabei sorgten Annika Schnur (-48 kg) und Larissa Stange (+78 kg) für die beiden DSC-Siege. Heiß umkämpft war das Nachbarschaftsduell gegen Kentai Bochum. Miriam Schubert (-70 kg) ging gegen die wesentlich schwere Annelie Hegemann mit Yuko in Führung, wurde aber nach einem überhasteten Eingang gekonntert. Josefina Engelmann (-57 kg) schlug in einem verbissen geführten Kampf Charline Gewert. Einen ebenso heißen Kampf lieferte sich Andrea Wohlgemuth (+78 kg) mit Eliza Gantenföhr, den sie aber leider mit Yuko verlor. Auch die beiden Youngster Annika Schnur (-48 kg) und Milena Becker (-63 kg) sowie Julia Blatt (-70 kg) mussten sich geschlagen geben, und die unbesetzte Gewichtsklasse -52 kg wurde kampflos abgegeben. So gab es am Ende eine 1:6/7:55-Niederlage. Ein versöhnlicher Abschluss des 1. Oberliga-Kampftages war der 4:3-Sieg gegen Tbd. Osterfeld. Zwar konnte die stark kämpfende Miriam Schubert (-70 kg) wiederum eine deutliche Führung gegen ihre wesentlich schwere Gegnerin nicht über die Zeit bringen, und auch Katharina Schmidt (-78 kg) verlor ihren Kampf. Doch sorgten Josefina Engelmann (-57 kg), Annika Schnur (-48 kg), Milena Becker (-63 kg) und Larissa Stange (+78 kg) für die Punkte zum ersten Saisonssieg. Dies war der verdiente Lohn für eine gute kämpferische Leistung des DSC-Teams, das von  Dorothee Grübel sowie den mit- bzw. nachgereisten Jessy, Nadine, Yvonne, Christel und Antje lautstark unterstützt wurde. Einige Fotos findet ihr in der Bildergalerie.
Manual Neumann kam bei der Oberliga-Begegnung der SUA Witten gegen JC Mönchengladbach zum Einsatz und gewann seinen Kampf.

 

Mit Emrecan Özdarcin, Maxim Buchwald (beide -29 kg), Emre Can Horuz (-34 kg), Jannis Eckert (-37 kg), Tim Joswig, Andreas Simadopoulos (beide -40 kg), Chiara Schröer, Celine Moczarski (beide -26 kg) und Nele Rothhammer (-28 kg) gingen 9 DSC-Judoka am heutigen Samstag in Schwelm an den Start.
Hier konnten Nele und Emrecan Ö. alle Kämpfe für sich entscheiden und wurden Turniersieger. Während Nele ihre Gegnerin mit Hüftwurf auf die Matte beförderte, musste Emrecan in allen Kämpfen an seine Grenzen gehen. Insbesondere im Finale bewies er gegen seinen langjährigen Konkurrenten aus Bochum, taktisches und kämpferisches Geschick und siegte mit Yuko über die Zeit, den er durch die Strafen seines Gegners erhalten hatte. Celine musste sich gegen Vereinskameradin Chiara geschlagen geben, trumpfte aber gegen ihre Wittener und Bochumer Konkurrentin auf. Chiara gewann ebenfalls gegen die Konkurrenz aus Bochum nicht aber gegen die Wittenerin. Dadurch schlugen sich die 3 Mädels alle nach voller Kampfzeit mit Kampfrichterentscheid im Kreis. Durch einen Fehler in der Listenführung wurde ein Kampf von Celine aber anders dokumentiert, so dass sie nach Punkten vorne lag und die Gewichtsklasse gewann. Chiara holte Platz 3.
Tim konnte seinen Auftaktkampf souverän für sich entscheiden, musste sich im Halbfinale geschlagen geben und wurde aufgrund von Krankheit seines Gegners trostrundenkampflos 3. In der gleichen Gewichtsklasse erprobte auch Andreas in zwei Kämpfen sein Können, musste sich aber der größeren Erfahrung seiner Gegner beugen.
Maxim, der am heutigen Tag sein Wettkampfdebut gab, musste sich in seinem Auftaktkampf nur durch Kampfrichterentscheid geschlagen geben, konnte seinen zweiten Kampf für sich entscheiden und war nach starker kämpferischer Leistung wiederum im dritten Kampf unterlegen.
Seinen Auftaktkampf konnte Emre Can H. in seiner neuen Gewichtsklasse mit 2,5 Kilo Untergewicht gewinnen. Er musste sich der körperlichen Überlegenheit seiner Gegner im zweiten und dritten Kampf beugen, zeigte sich dabei aber kämpferisch und technisch auf hohem Niveau.
Jannis erwischte einen schlechten Tag. In seinem ersten Kampf lief er schnell durch eine recht unorthodoxe Fußtechnik einem Yuko-Rückstand hinterher, kämpfte offensiv und stark weiter, konnte den Rückstand aber nicht wieder aufholen. Nach Yuko-Führung im zweiten Kampf lief er in einem kurzen unaufmerksamen Moment in eine große Technik nach vorne und fiel vollen Punkt.
Ein paar Fotos (s.o.) befinden sich in der Bildergalerie. Die Ergebnisse ergeben den folgenden Stand der vereinsinternen Rangliste.

   

Facebook  

   

Termine  

   

DJB-Vereins-Zertifikat  

   
© DSC-Judo.de