Ergebnisse

Wie bereits berichtet, verbringt Stefan Peters zurzeit ein Auslandssemester in Glasgow / Schottland und betreibt dort an der Uni Judo. Am vergangenen Wochenende nahm er mit seinen schottischen Judo-Kollegen an den London Universities and Colleges Open Championships teil. Er erkämpfte sich 3 Siegen. Dies reichte jedoch in dem Teilnehmerfeld von 30 Judoka in seiner Gewichtsklasse nicht zu einer Medaille.
Einen ausführlichen Bericht von Stefan findet ihr anhängend, Fotos in Kürze in der Bildergalerie (sobald diese wieder funktionstüchtig ist).

Für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Frauen und Männer in Bochum-Wattenscheid hatten sich 4 Judoka des DSC und der DSC-Teams qualifiziert. Alle schlugen sich in dem kleinen, aber sehr starken Teilnehmerfeld achtbar, verpassten aber die Medaillenränge und damit die Qualifikation zur Deutschen Pokalmeisterschaften. In der Gewichtsklasse -78 kg belegte Eva Strack Platz 5 und Katharina Schmitz Rang 7 (beide Budoka Höntrop). Julian Kreysler (KSV, -60 kg) und Manuel Neumann (+100 kg) erzielten in der Trostrunde -60 kg jeweils einen Blitzsieg, mussten sich aber mit Rang 9 bzw. Rang 7 zufrieden geben. Weitere Fotos der WdEM F/M findet ihr bei www.linse-kali.de.

Als Zweitplatzierte der BVMM U17 hatten sich die DSC-Mädels für die Westdeutsche Mannschaftsmeisterschaft U17 in Wesseling qualifiziert. Hier schlug sich das DSC-Team achtbar, musste sich allerdings nach einer 2:4-Niederlage (Siege von Vivienne und Lena, starkes Unentschieden von Sarah) gegen JC Wermelskirchen und einer 2:5-Niederlage (Siege von Vivienne und Lena) gegen JC Kolping Bocholt mit Rang 11 zufrieden geben. Es kämpften Vivienne Vetter, Lena Konsolke (SUA Witten), Emma Hundertmark, Milena Becker, Leah Rutkowski und Sarah Schmitz.

 

    

Bei der Bezirkseinzelmeisterschaft U11 in Kamen, der höchsten Wettkampfebene dieser Altersklasse, schlugen sich die 6 qualifizierten DSC-Judoka prima und holten 5 Medaillen. Lilian Thiemann erkämpfte sich die Goldmedaille in der Gewichtsklassen -40 kg. Silbermedaillen holten Lenya Drewes (-27 kg), Chiara Schröer (-30 kg), Tim Petermann (-28 kg) und Tim Joswig (-46 kg). Jan Gollan verpasste mit dem 5. Platz -24 kg nur knapp einen Medaillenrang.
Einen ausführlichen Bericht zu den Kämpfen von Nadine findet ihr anhängend, weitere Fotos in Kürze in der Bildergalerie.

Zum Abschluss der Bezirksliga musste das DSC-Team nach Dortmund. Das Auftaktduell der beiden Gastvereine gegen den Tabellnachbarn 1.JJJC Hattingen ging knapp mit 3:4 verloren. Zwar konnten in den schweren Gewichtsklassen Marco Adamczuk (-90 kg), Sebastian Strack (-100 kg) und Benedikt Werner (+100 kg) punkten, doch mussten sich die noch sehr jungen bzw. unerfahrenen Leon Solibieda (-60 kg), Sascha Illhardt (-73 kg) und Eike Liese (-81 kg) geschlagen geben. Die Gewichtsklasse -66 kg wurde kampflos abgegeben. Gegen Gastgeber SV Derne 49 konnte wiederum Sebastian Strack (-100 kg) punkten und Benedikt Werner (+100 kg) gegen Bernd Schröder ein Unentschieden erkämpfen. Leider verloren Leon Solibieda (-60 kg), Kevin Klaebe (-73 kg), Eike Liese (-81 kg) und Marco Adamczuk (-90 kg), und die Gewichtsklasse -66 kg wurde erneut kampflos abgegeben. So gab es für das DSC-Team, das von dem zurzeit kranken Daniel Neuenhaus unterstützt und von Dirk Liese gecoacht wurde, zum Saisonabschluss eine 1:5-Niederlage. Fotos von Nadine folgen.
Das DSC-Team belegt am Ende der Bezirksliga Platz 10. Bezirksliga-Meister und Aufsteiger in die Landesliga wurde Judoka Rauxel. Alle Ergebnisse und Kampflisten sowie die Abschlusstabelle der Bezirksliga findet ihr auf der NWJV-Homepage.
Heute Abend treffen sich die Männer der 1. und 2. Mannschaft ab 19.30 Uhr beim chinesisch-mongolisch Buffett in Bochum-Hamme (Poststr.) und zeigen dann sicher wieder ihre wahre Stärke. ;-)
Und zum Saisonabschluss treten die Männer am 15.12.2012 noch einmal gemeinsam mit den Frauen beim 18. landesoffenen Mixed-Turnier in Hattingen an.

Stefan Peters verbringt zurzeit ein Auslandssemester in Schottland. Auch dort betreibt er Judo. Nun hat er seine erste Medaille bei einem Judo-Turnier in Schottland geholt, wie auf dem Bild mit seinen schottischen Judo-Kollegen zu sehen ist. Beim den Granit City Open Championship 2012 in Aberdeen startete Stefan mit dem University of Glasgow Judo Club und erkämpfte sich -66 kg Platz 3. Einen kleinen Bericht von Stefan findet ihr anhängend.

20121111_154452.jpgAus dem großen Bezirk Arnsberg mit mehr als 50 Judovereinen waren zur Bezirksvereinsmannschaftsmeisterschaften ganze 5 Jungen- und 3 Mädchen-Mannschaften gemeldet.
Die 5 DSC-Mädels besiegten das Team des PSV Bochum mit 4:3. Gegen die SUA Witten gab es eine etwas zu deutliche 0:7-Niederlage. So belegten Vivienne Vetter, Emma Hundertmark, Leah Rutkowski und Sarah Schmitz sowie Annika Schur (KSV Herne) den 2. Platz und qualifizierten sich damit für die Westdeutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaft.
Die DSC-Jungen musste sich leider viermal geschlagen und mit dem olympischen Motto und dem 5. Platz zufrieden geben. Es kämpften Basjan Madijaj (KSV Herne), Florian Hüttel (1. JJJC Bochum), Kai Gollan, Louis Mahler, Tobias Hösle, Kevin Klaebe und Eike Liese, unterstützt vom verletzten David Moczarski.
Details zu den Mannschaftskämpfen findet ihr anhängend.

 

Mit einem Großaufgebot von 16 DSC-Judoka gingen die U11er bei den heutigen Kreiseinzelmeisterschaften in Witten an den Start.
Den Anfang machten die Jungs, und zwar Jan Gollan, Lukas Mielenz (beide -24 kg), Tim Petermann (-28 kg), Lars Wemmer, Philip Madej, Emrecan Özdarcin (alle -31 kg), Cedric Hanning (-34 kg), Jannis Eckert, Andreas Simadopoulos (beide -40 kg) und Tim Joswig (-46 kg). Jan Gollan und Tim Petermann erkämpften sich mit 3 Siegen die Bronzemedaille. Ebenfalls 3 Siege konnte Emrecan verbuchen. Leider ließ er sich mit seinem sehr zögerlichen und abwartend passiven Kampfstil zweimal durch gute Wurfansätze überrumpeln und erreichte letztlich Platz 5. Die beiden Turnierneulinge Lukas (1 Sieg) und Lars schlugen sich in ihren Kämpfen achtbar und sehr tapfer, mussten aber noch Lehrgeld zahlen. Ebenso erging es Andreas und Jannis (1 Sieg) in ihren Kämpfen. Tim Joswig hatte lediglich einen Kampf, den er gegen Mannschaftskamerad Dennis vom KSV souverän gewann. Er holte damit die Goldmedaille. Cedric fiel in seinem Auftaktkampf so doll, dass er verletzt aufgeben musste.
Die 6 Mädchen Lenya Drewes, Lynn Driller (beide -27 kg), Chiara Schröer, Elena Betken, Lene Wasko (alle -30 kg) und Lilian Thiemann (-40 kg) tummelten sich in ihren Gewichtsklassen. Die 30er-Mädels verloren alle ihren Auftaktkampf, so dass in der Trostrunde Elena gegen Lene im Kampf um den Einzug um Platz 3 standen. Hier siegte die ältere Elena und kämpfe daraufhin mit Chiara, die ihren Trostrundenkampf ebenfalls gewann um die beiden 3. Plätze. Während Chiara nach Yuko-Rückstand den Kampf drehte und verdient und souverän Dritte in ihrer neuen Gewichtsklasse wurde, musste die noch weniger kampferprobte Elena den Sieg ihrer Gegnerin hinnehmen. Lynn und Lenya kämpften im „Jeder-gegen-Jeden-System“ je viermal. Lynn, die nach ihrem Beinbruch das erste Mal wieder auf der Matte stand, wehrte sich in allen Kämpfen energisch, konnte aber keinen Sieg erzielen. Wettkampfdebütantin Lenya war zweimal erfolgreich und wurde gleich in ihrem ersten Turnier Dritte. Ihren ersten Einzelwettkampf bestritt auch Lili. Sie gewann 3 Kämpfe mit einer Gesamtwettkampfzeit unter 20 Sekunden (!!!) und eine etwas längeren Kampf, in dem sie ihre Gegnerin zweimal sanft ablegte, souverän und wurde goldige Kreismeisterin!
Die 6 MedaillengewinnerInnen Jan, Tim P., Tim J., Lenya, Chiara und Lili haben sich damit für die Bezirkseinzelmeisterschaften qualifiziert, die am kommenden Samstag in Kamen stattfinden! Das ist die höchste Wettkampfebene dieser Altersklasse!
Weitere Fotos findet ihr in der Bildergalerie, die aktualisierte Rangliste HIER!

An diesem Wochenende tagt in Bremen die Mitgliederversammlung des Deutschen Judo-Bundes. Peter Frese, der seit 2000 DJB-Präsident ist, wurde mit dem gesamten DJB-Präsidium wiedergewählt.
Bereits am Freitagabend beriet der DJB-Ehrenrat über die Dan-Anträge. KDV Wolfgang Thies wurde vor allem für seine Verdienste um das Kata-Wesen der 6. Dan verliehen.
Wir gratulieren Wolfgang Thies und Peter Frese herzlich. 

Bei der heutigen stark besetzten Bezirkseinzelmeisterschaft der Frauen & Männer in Hamm-Pelkum gingen 6 Judoka des DSC und der DSC-Teams an den Start. Julian Kreysler erkämpfte sich den 4. Platz -60 kg, Eva Strack den 2. und Katharina Schmidt den 4. Platz -78 kg und Manuel Neumann den 5. Platz +100 kg. Alle Vier sind damit für die Westdeutsche Meisterschaft am 24.11.2012 in Wattenscheid qualifiziert. Miriam Schubert erreichte -63 kg ebenfalls den 5. Platz, verpasste damit aber knapp die Quali, und Sascha Illhardt musste -73 kg noch Lehrgeld zahlen. Alle Ergebnisse und Wettkampflisten der BEM F/M findet ihr auf der NWJV-Homepage.

   

Facebook  

   

Termine  

   

DJB-Vereins-Zertifikat  

   
© DSC-Judo.de