Ergebnisse

Bei der Gürtelprüfung vor den Osterferien zeigten 8 DSC-Judoka ihr Können. Alle bestanden die Prüfung und tragen jetzt die folgenden Gürtelfarben:
gelb: Fynn Ganswind, Dennis Isupor, Moritz Weimer
gelb-orange: Levi Dietz, Felix Weimer
orange: Sophia Giseler
grün: Quirin Dietz, Carla Martin

Das Gymnasium Eickel beteiligte sich auch in diesem Jahr an der Bezirksschulsportmeisterschaft Judo in Bochum. Aufgrund von Schulfahrten konnten leider nur 3 Mädchen in der WK II antreten. Rahel Langkau (-53 kg) schied vorzeitig aus. Platz 3 erkämpfte sich Nele Rothammer (-53 kg), und Bezirkschulsportmeisterin -60 kg wurde Lenya Drewes. Damit belegte das Gymnasium Eickel in der WK II w Platz 3.

Der 3. Kampftag der Kreisliga U12 fand als Heimkampf in der Sporthalle Königstraße statt. Zwar musste sich die Kampfgemeinschaft DSC Wanne-Eickel / Judoka Rauxel in ihrer ersten Mannschaftsbegegnung gegen die KG TV Gerthe / Castroper TV denkbar knapp mit 4:6 geschlagen geben, doch sicherte sich unser Team durch einen 8:3-Sieg gegen die KG Budoka Höntrop / PSV Bochum und den Sieg in der Staffel mit 15 Punkten den Tagessieg. Fotos des Kreisliga-Heimkampfes findet in der Bildergalerie für die DSC-Judo-Jugend von Volker Dietz-Schmitz, Videos folgen.
Der vierte und letzte Kreisliga findet am Sonntag, dem 05.05.2019, in Witten statt.

Im Rahmen der 31. Herner Gesundheitswoche und des 30. Schulsporttages fand heute der 30. Judo-Schnuppertag an der Europa-Grundschule Königstraße statt. Mit viel Eifer führten die Grundschüler.innen Zweikampfspiele durch und erprobten Judowürfe und Drehtechniken und Haltegriffe.
Beim Schnupper- und Freunde-Training am Freitag, dem 05.04.2019, um 16.30 Uhr in der Sporthalle Königstraße haben interessierte Kinder erneut die Möglichkeit, die Sportart Judo zu erleben.

Bei der Bochumer Stadtmeisterschaft erkämpfte sich Carolin Hillebrand mit zwei Siegen souverän den Titel der U18 -70 kg.

Als Jungsenioren Ü30 trat Timo Rutkowski beim Internationalen Senioren-Cup in Bochum an. In der WK I konnte er -73 kg einen Kampf gewinnen und musste sich zweimal geschlagen und mit Platz 5 zufrieden geben. Bei den reiferen Senioren Ü 40 (WK III) erkämpfte sich Carsten Sewczyk mit zwei Siegen und einer Niederlage -90 kg Platz 2.

3 DSC-Judoka waren beim Westfalen-Einzelturnier U15 in Witten-Durchhiolz aktiv. Alle konnten in dem stark besetzten Turnier der 3 Bezirke Arnsberg, Münster und Detmold jeweils einen Kampf gewinnen. Petrik Höhn zeigte bei seinem Wettkampfdebüt gute Ansätze und erkämpfte sich mit einem Sieg und zwei Niederlagen -40 kg Platz 7. Mit der gleichen Bilanz erreichte Quirin Dietz -34 kg Platz 5. Auf Platz 3 -40 kg kam Pia Ciupczyk mit einem Sieg und 3 Niederlagen. Fotos von Volker Dietz findet ihr auf seiner Homepage für die DSC-Jugend.

Beim traditionellen Westfalen Einzelturnier in Witten-Durchholz starteten die DSC-Judoka Carolin Hillebrand (-70 kg U18), Leah Rutkowski (-78 kg F), Timo Rutkowski (-73 kg M) und Karsten Sewczyk (-90 kg M). Mit einem Sieg und zwei Niederlagen erreichten Caro Platz 3 und Karsten Platz 7. Timo schied in dem großen Teilnehmerfeld nach zwei Niederlagen leider vorzeitig aus, und Leah belegte nach drei Niederlagen in ihrer Viergruppe Platz 3.

Am zweiten Tag der Westdeutschen Meisterschaften U15 in Dormagen kämpften bzw. kämpfen die Mädchen. Pia Ciupczyk (-40 kg) konnte ihren Auftaktkampf gewinnen, musste sich dann aber zweimal geschlagen geben. Immerhin belegte Pia 7. Platz und damit einen Ranglistenplatz bei der höchsten Meisterschaft der Altersklasse U15.
Unter weiterlesen findet ihr einen schönen und treffenden Text von Simone Lukas vom Ausrichter Judo-Club Nievenheim zum Thema Judowerte und Turniere.

Ein erwartungsgemäß starkes Teilnehmerfeld stand bei der Westdeutschen Meisterschaft U15m in Dormagen auf der Matte. 4 DSC-Judoka hatten sich durch Platzierungen bei der Kreis- und bei der Bezirksmeisterschaft für die höchste Meisterschaftsebene dieser Altersklasse qualifiziert.
Quirin Dietz (-34 kg) und Artiom Amoian (+66 kg) verletzten sich leider bei ihren Auftakt-Niederlagen und schieden durch Aufgabe bzw. eine weitere Niederlage vorzeitig aus. Auch Fabian Gößling, der eine Gewichtsklasse höher -46 kg kämpfte, musste sich zweimal geschlagen und diesmal mit dem olympischen Motto "Dabeisein ist alles" zufrieden geben.
Besser lief es für Manuel Gößling (trotz nur 54,5 kg in der Gewichtsklasse -60 kg). Er gewann seinen Auftaktkampf, verlor zwar im Viertelfinale, gewann aber durch zwei Energieleistungen seine beiden Trostrundenbegegnungen und erkämpfte sich so Platz 3 der WdEM U15m.
Fotos von Volker Dietz findet ihr hier.
Am morgigen Sonntag kämpft Pia Ciupczyk (-40 kg) bei der WdEM U15w in Dormagen.

   

Facebook  

   

Termine  

   

DJB-Vereins-Zertifikat  

   
© DSC-Judo.de