256 Athleten aus 96 Vereinen aus ganz Deutschland kämpfen zurzeit beim 25. Mario-Kwiat-Gedächtnisturnier, dem Bundessichtungsturnier U17m. Sie zeigen den Zuschauern, Angehörigen und Betreuern gute und spannende Kämpfe und versuchen, sich dem Bundestrainer Bruno Tsafack für das Bundeskader U18 2018 zu empfehlen.

Die Mannschafts-/Verbandswertung gewann der Judo-Verband Berlin vor dem Thüringer Judo-Verband und dem Judo-Verband Brandenurg. Die T-Shirts für die schnellsten Ippons erkämpften in der ersten Gewichtsklassengruppe Martin Gabriel Martin und Jacob Pfeifer (6 Sek.) und in der zweiten Gruppe Yevgeny Vitmer (16 Sek.). Fotos findet ihr in unserer Bildergalerie, alle Platzierungen in Kürze auf der NWJV- und der DJB-Homepage.

Wir danken bereits jetzt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich im Vorfeld und am heutigen Tage engagiert haben und engagieren, damit die Ausrichtung des BoT u17m wie immer reibungslos, zügig und in hoher Qualität gelingt.

(Foto Ingo Kwiat)

   

Facebook  

   

Termine  

   
   

DJB-Vereins-Zertifikat  

   
© DSC-Judo.de