Da nur 2 bzw. 3 Vereine im ganzen Bezirk Arnsberg eine Mädchen- bzw. Jungenmannschaft U14 zum Bezirkspokal meldeten, ist dieser am letzten Sonntag ausgefallen. So starteten unsere Nachwuchsjudoka zusammen mit denen der SUA Witten und des 1.JJJC Dortmund gestern direkt beim Landesentscheid des Jugendpokals U14 in Brühl.
Leider konnten Fabian Gößling, Lars Wemmer, Manuel Gößling, Philip Madej und Jonathan van Doesburg in der Jungenmannschaft nur 3 von 5 Gewichtsklassen besetzen. Trotzdem schlug sich das DSC-Team mehr als achtbar und brachte das Stützpunktteam des JC Hennef mit 2:3 an den Rand einer Niederlage. Das 1:3 gegen den Dattelner JC bedeutete das vorzeitige aus und Platz 11 für die DSC-Jungen. Dabei konnten Fabian, Manuel und Philip jeweils einen Kampf gewinnen.
Die DSC-Mädchen Merit Eckert und Lene Wasko starteten in der bewährten Kampfgemeinschaft mit Judoka Rauxel. Im Vorrundenpool wurde das Team mit zwei 3:2-Siegen gegen den Ausrichter TV Brühl und das Stützpunktteam des JC Mönchengladbach Poolsieger. Leider mussten sich unsere Mädchen im Halbfinale der Kampfgemeinschaft SUA Witten / 1.JJJC Hattingen 1:4 geschlagen geben. Im kleinen Finale behielt die KG DSC / Judoka Rauxel erneut gegen TV Brühl mit 3:2 die Oberhand und erkämpfte sich Platz 3. Damit sind die Mädchen für den Deutschen Jugendpokal U14 am 04.11.2017 in Senftenberg qualifiziert und nehmen an dem Jugend-Event vom 03.-04.11.2017 teil. Zu dem Mannschaftserfolg der Mädchen trugen Merit einen und Lene vier Siege bei.
Erste Fotos findet ihr in der Bildergalerie, weitere von Nina folgen.

   

Facebook  

   

Termine  

   
   

DJB-Vereins-Zertifikat  

   
© DSC-Judo.de