Mit sehr großem Aufgebot ging das DSC-Team in den heutigen Doppelheimkampf der Bezirks- und Landesliga. Das Team wurde in den 4 Mannschaftsbegegnungen so aufgestellt, dass alle einsatzfähigen Männer kämpften. In der Bezirksliga musste sich das DSC-Team gegen TuS Eichengrün Kamen mit 2:20 / 20:40 und gegen TV Attendorn mit 2:5 / 17:47 geschlagen geben. Für die DSC-Punkte sorgten Tomasz Szatan und Sebastian Strack sowie zweimal Daniel Neuenhaus. In der Landesliga beim Duell der Gäste gab Judoka Rauxel gegen BSV Dortmund die letzten 4 Kämpfte kampflos und damit den ganzen Mannschaftskampf mit 0:7 ab, da sich das Rauxeler Team durch eine in ihren Augen ungerechtfertigte Disqualifizierung von den Kampfrichtern benachteiligt fühlte. Konsequenter- und kollegialerweise gab Judoka Rauxel dann auch die Begegnung gegen uns kampflos mit 0:7 verloren, um den Aufstiegskampf nicht zu verfälschen. So kam es am Ende zum entscheidenden Aufstiegsduell des DSC als Tabellendritter gegen Tabellenführer BSV Dortmund. Leider musste sich das DSC-Team nach knappen Kämpfen mit 2:5 / 15:45 geschlagen und letztlich mit dem 3. Tabellenplatz zum Ende der Landesliga-Saison zufrieden geben. Zum DSC-Team beim heutigen Heimkampf gehörten Eike Liese, Lukas Bardischewski, Tomasz Szatan, Sebastian Strack, Dennis Schlüter, Daniel Neuenhaus, Julian Kreysler, Stefan Peters, Stefan Schröder, Jens Kaßubeck, Daniel Nolting, Benedikt Werner, Eike Liese, Andre Thom und Andre Planko. Nun stehen noch 2 Bezirksliga-Kampftage am 01.12.2013 in Dortmund und am 07.12.2013 auf eigener Matte sowie eventuell das Mannschaftsmixedturnier am 14.12.2013 in Hattingen aus.

   

Facebook  

   

Termine  

   
   

DJB-Vereins-Zertifikat  

   
© DSC-Judo.de